Blau-süße Hingucker: Heidelbeeren

Sie ist die Beere der vielen Namen: Die Heidelbeere wird regional u. a. auch Blaubeere, Schwarzbeere, Wildbeere oder Waldbeere genannt. Die Früchte des Heidekrautgewächses schmecken besonders aromatisch und lassen sich entweder pur genießen oder aber zum Einkochen und Backen verwenden.

Heidelbeersaison: Juli bis September

Auf dem sauren und humusreichen Boden eines ehemaligen Kiefernwaldes gedeihen bei uns ab Juli die geschmackvollen Beeren an rund 7.000 Sträuchern. Naturbelassen und schonend gepflückt, finden unsere Heidelbeeren immer mehr Liebhaber.

Was steckt drin?

Heidelbeeren sind kalorienarm und besonders reich an Vitaminen: Das enthaltene Vitamin A beispielsweise ist wichtig für den Sehvorgang, die Vitamine C und E beugen u. a. Zellschäden vor – genau wie der blaue Pflanzenfarbstoff Anthocyan. Darüber hinaus lassen sich Heidelbeeren zur Linderung von Verdauungsbeschwerden einsetzen: Frische Beeren wirken bei übermäßigem Verzehr leicht abführend, wohingegen sich getrocknete Beeren bei Durchfallerkrankungen bewährt haben.

Unsere Produkte finden Sie auch im ausgewählten Einzelhandel

Für den landwirtschaftlichen Betrieb tragen wir bereits in der vierzehnten Generation die Verantwortung. Diese wertvollen Erfahrungen und die verantwortungsvolle Weiterverarbeitung und Veredlung durch unsere qualifizierten Mitarbeiter machen unsere hofeigenen Erzeugnisse zu erlesenen Produkten. Bereits seit den 80er-Jahren versorgen wir unsere Kunden auch als Direktvermarkter. Viele unserer Produkte finden Sie auch in Lebensmittelmärkten im näheren regionalen Umkreis.